VDM

Die Zweiwege-Rohrweiche "VDM" findet Ihren Einsatz sowohl in saug- sowie in druckpneumatischen Förderanlagen. Die wesentlichen Bestandteile sind ein mit einer Nickel-Legierung versehenes Aluminium-Gehäuse mit einem Drehkörper, der durch einen pneumatischen Drehantrieb betätigt wird. Stellungsanzeige erfolgt über eine Endschalterbox in IP65.

Die Rohrweiche ist mit einem Spülluftsystem in den Seitendeckeln ausgerüstet. Je nach Kundenwunsch sind für jede Weichengröße verschiedene Rohranschlussstücke mit entsprechenden Durchmessern erhältlich.

VPD

Die Zwei-Wege-Rohrweiche "VPD" ist besonders für Förderanlagen mit Nieder- und Mitteldruck geeignet. Sie wird in verschiedenen Varianten und Größen je nach Wunsch der Kunden gebaut. Im Wesentlichen besteht sie aus einem Gehäuse aus Aluminium oder Edelstahl AISI316.

Die Weiche ist mit einer druckdichten Klappe aus Stahl St.37 (auch vernickelt, verchromt oder Edelstahl AISI 316) ausgestattet, die manuell oder elektropneumatisch mit Pneumatikzylinder oder Drehantrieb betätigt wird und die Änderung der Förderrichtung in verschiedene Rohrleitungen erlaubt. Durch Dichtungen aus verschiedenen verschleißfesten Materialien (auch lebensmittelecht) wird die Dichtigkeit erreicht. Die Rohrweiche "VPD" ist auch mit genormten Flanschen nach Vorschrift UNI PN" 10 lieferbar.

VPT

Die Zwei-Wege Drehrohrweiche "VFT" ist besonders für pneumatische Nieder-, Mittel- und Hochdruckförderanlagen geeignet. Sie wird für mehlförmige, körnige und auch abrasive Güter mit höheren Temperaturen eingesetzt. Sie wird entweder komplett aus Aluminium oder auch mit den Produktberührenden Teilen aus rostfreiem Stahl AISI 30 /3l6 (auch vernickelt) hergestellt.

Die Betätigung erfolgt manuell oder elektropneumatisch. Sie ist mit statischer Dichtung für Linien mit Nieder-Mitteldruck oder mit pneumatischer Dichtung für Hochdruck (bis zu 3,5 bar) lieferbar.